Schalteinrichtungen

Schalteinrichtungen

Verwenden Sie unsere elektronischen Sicherheitsbeschläge und elektronischen Schließzylinder nicht nur für die Organisation von Zutrittsrechten, sondern auch zur SCHARF-/UNSCHARF-Schaltung Ihrer Einbruchmeldeanlage.

Aus eins mach zwei: CodeLoxx ist mehr als ein hochwertiger Schließzylinder

SCHARF-Schaltung mit CodeLoxx:

Aus eins mach zwei: CodeLoxx ist mehr als ein hochwertiger elektronischer Schließzylinder - CodeLoxx ist darüber hinaus eine hochwertige Schalteinrichtung, mit der Einbruchmeldeanlagen SCHARF/UNSCHARF geschaltet werden können. Kein Sperrelement mehr - Keine Doppelbedienung mehr: CodeLoxx bietet Zutritt und SCHARF-Schaltung in einem.

 

seccor_clxl

SCHARF-Schaltung mit CodeLoxx-Proximity:

Auch mit Proximity Karten oder Tags (EM4102 und HITAG 1) können Einbruchmeldeanlagen berührungslos SCHARF/UNSCHARF geschaltet werden - ohne Sperrelement.

 

 

 

seccor_clxproxy

3 m Funk-Übertragung:

Zum Anschluss von CodeLoxx an eine Einbruchmeldeanlage wird keine Türverkabelung benötigt. Die neue Funkübertragung von SECCOR überbrückt mit 3 Metern garantierter Funkstrecke locker auch Doppelflügel-Türen.*

*VdS-Zulassung in Vorbereitung

seccor_remotefunkplatine082008

SCHARF-Schalten ohne Türverkabelung 

Der elektronische Sicherheitsbeschlag und der elektronische Doppelknaufzylinder CodeLoxx sind die idealen SCHARFSCHALT-Einrichtungen: sie ersetzen das bisherige Blockschloss und verzichten auf die aufwändige Verkabelung der Tür - dank der verschlüsselten 3 m Funk-Übertragung. Die überbrückt eine Strecke von drei Metern.


SECCOR liefert die Funk-Empfänger-Platine wahlweise als Unterputz- oder als Aufputz-Version. Im Reichweitenbereich von 3 Meter Sichtkontakt kann die Funk-Empfänger-Platine mit bis zu 10 Funk-Sender-Platinen kommunizieren.


Von der Funk-Empfänger-Platine wird ein 3-adriges Kabel zu der bis zu 200 Meter entfernt montierten Auswerteeinheit AE 255 F geführt. Die Auswerteeinheit ist die Schnittstelle zur Einbruchmeldezentrale. Sie organisiert die SCHARF-UNSCHARF-Schaltung und stellt sicher, dass nur SCHARF geschaltet wird, wenn die Einbruchmeldezentrale in Bereitschaft ist.


Im Zustand SCHARF können nur Schlüssel oder Tastaturcodes UNSCHARF schalten, die dazu berechtigt sind. Erst nach der UNSCHARF-Schaltung wird die Türöffnung freigegeben; somit ist es ausgeschlossen, dass ein Fehlalarm durch eine vorzeitige Türöffnung ausgelöst wird.

An die SECCOR-Auswerteeinheit können verschiedene Eingabesysteme angeschlossen werden: elektronischer Doppelknaufzylinder CodeLoxx L-EF, elektronischer Sicherheitsbeschlag SLT-EF, elektronischer Schließzylinder ZL-EF, Eingabeeinheiten EL/ELT...

  • CodeLoxx-EF mit Chip-Schlüssel-Leser oder mit Proximity-Leser: elektronischer Doppelknaufzylinder für Chip-Schlüssel und Code-Eingabe. Kein Sperrelement erforderlich. VdS Zulassung in Vorbereitung.
  • SLT-EF: elektronischer Sicherheitsbeschlag, montiert auf dem Türblatt. Kein Sperrelement erforderlich. VdS Zulassung Klasse C mit Induktiv-Übertragung (15 cm) zur Türzarge. Für die 3 Meter Funk-Übertragung ist die VdS Zulassung in Vorbereitung.
  • Elekronischer Zylinder ZL-EF speziell für Panikschlösser.
  • EL/ELT: Eingabeeinheiten, wandmontiert. Zur Scharf-Schaltung über eine Eingabeeinheit wird ein Sperrelement benötigt. VdS Zulassung Klasse C.
  • AE255: Auswerteeinheit. Schnittstelle zur Einbruchmeldezentrale. VdS Zulassung Klasse C.

Die AE Basic ist eine neue, kompakte Auswerteeinheit zur SCHARF-/UNSCHARF-Schaltung von Einbruchmeldeanlagen

Betriebsmodi

  • Auswerteeinheit für EMA mit Scharf-/Unscharf-Funktion
  • Externe Sperre von Türsystemen über Funk
  • Schaltfunktion, zusätzlich zur Öffnungsfreigabe durch die Türsysteme, z.B. Licht, Türöffner, etc.

Scharf-Schaltung kompakt

  • In Kombination mit einem Türsystem: Schließsystem und Scharf-Schaltung in einem
  • Zur Kombination mit folgenden Türsystemen: CodeLoxx, elektronischer Sicherheitsbeschlag, elektronischer Panikzylinder ZL
  • Scharf-/Unscharf-Schaltung unter Beachtung der Zwangsläufigkeit
  • Mit Sperrelementfunktion
  • Geeignet für verkabelte Einbruchmeldeanlagen
  • Geeigent für Funk-Einbruchmeldeanlagen: Schalten von Funk-Kontaktsender (z.B. Schloss-Sender) oder stationärem Handsender
  • Vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten über DIP-Schalter einstellbar

Technische Daten

  • Kommunikation zwischen AE Basic und Türsystem: drahtlos durch 3 m Funk-Übertragung im 868 MHz-Band
  • Betriebstemperaturbereich: -10° bis +60° C
  • Spannungsversorgung: 7V DC bis 24V DC
  • Stromaufnahme in Ruhe: 20mA bei 12V
  • Schaltleistung 24C AC/DC, 0,3 A
  • Zwei separate Ausgänge (Relais, Optokoppler) zur Scharf-/Unscharf-Schaltung über getrennte Linien
  • Zwei konfigurierbare Eingänge (Scharf-Schalt-Bereitschaft, Zustandsabfrage)
  • Abmessungen Aufputz-Version: 86 x 86 x 30 mm
  • Abmessungen Unterputz-Version: Geeignet für uP-Dosen D = 55 mm

Die SECCOR-Auswerteeinheit ist die Schnittstelle zur Einbruchmeldezentrale

Die Schnittstelle zur EMZ

  • Installation direkt in der EMZ als Platine P/AE 255Foder neben der EMZ in eigenem Gehäuse.
  • Verwaltet bis zu 4 Eingabesysteme (SLT-E/-PE, ZL-E/-PE, EL, ELT).
  • VdS Klassen A, B, C bis SG5/SG6 über Jumper einstellbar.
  • Gezieltes Anlegen und Löschen von bis zu 255 SCHARF/UNSCHARF Berechtigungen.
  • Wahlweise „extern SCHARF“-Relais als Impuls- oder Dauerkontakt möglich.
  • Verwaltet 6-stellige Codes, Chip-Schlüssel, berührungslose Transponder und 4 bis 5-stellige Kombi-Codes.
  • Verwaltet Spezialcodes für intern SCHARF und stillen Alarm.
  • Verwaltet Wachdienstschlüssel.

 

Technische Daten

  • Stromaufnahme in Ruhe: 30 mA
  • Strombelastbarkeit: max. 800 mA pro Meldelinie
  • Stromaufnahme der Eingänge: 4,5 mA pro Eingang
  • Abmessungen Platine P/AE255: 100x140 mm
  • Abmessungen AE255 (=P/AE 255 im Zinkdruckguss-Gehäuse): 190x135x42 mm
  • VdS-Zulassung: G101011 (in der verkabelten Version und in der Version mit Induktivübertragung zur Türzarge)
seccor_ae255homep